Anmeldung

Wer ist Online?

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

Besucher

Heute1
Gestern20
Woche39
Monat305
Insgesamt122388

Bilder

  • 1. Mai 2013 A-Junioren Pokalfinale_3

VfL Vierraden -SG Milmersdorf 2:2 (0:1)

Nach dem gelungenem Saisonauftakt in Klockow wollte nun der VfL Vierraden auch sein erstes Heimspiel in der neu formierten Liga erfolgreich bestreiten. Leider gelang dies nicht und man musste schnell erkennen, dass es nicht so einfach sein sollte, wie manch einer vielleicht gedacht hatte. Vor allem in der ersten Halbzeit enttäuschte der Gastgeber und wusste gegen einen sehr tief stehenden
Gegner kein Mittel. Dazu kam eine gehörige Portion Nervosität bei dem ein oder anderen Spieler, sowie schlechtes Zweikampfverhalten
und eine hohe Fehlpassquote. Die sehr gut postierte Abwehr der Gäste wollte man nur mit hoch und lang gespielten Bällen überwinden,
welches natürlich nicht gelang. Dabei blieb der, mit nur einer Spitze spielende, Gegner stets durch seine Konter gefährlich und das machte
die Gästemannschaft gut. Die von der Gästeabwehr abgefangenen Bälle wurden hoch auf den gut agierenden Stürmer B. Wuerfel gespielt,
welcher diese dann nach links oder rechts auf seine schnell nachrückenden Mannschaftskameraden ablegen konnte. Auf diese Weise
geriet der VfL aufs ein oder andere mal sehr in Bedrängnis und so fiel auch das 0:1 in der 20. Minute. Die Vierradener Abwehr spielte an
der Mittellinie stehend auf Abseits, nur das dieses mal der von B. Wuerfel abgelegte Ball von N. Lipski nicht auf ihn zurückgespielt wurde,
sondern er sich den Ball selber vorlegt und damit frei auf Torwart Ch. Krause zulief. Dieser versuchte noch den Ball außerhalb des 16ers
vor dem heraneilenden Lipski zu erreichen, kam aber ein Schritt zu spät, zog dann aber cleverer Weise zurück, um keine rote Karte zu
riskieren. Somit konnte Lipski ins leere Tor einschieben. Erst in der 35. Minute die erste Chance für den VfL, bezeichnender Weise durch
eine Standartsituation, als T. Lemke eine Hereingabe von rechts mit schönen Kopfball aus 10m abschloss, aber in der ein zigsten gefährlichen
Szene fürs gegnerische Tor, parierte der Keeper der Gäste glänzend.
Nach der Halbzeitansprache eine anderes Bild. Der VfL viel druckvoller und zielstrebiger und dadurch auch chancenreicher, drückte nun auf
den Ausgleich. Es ergaben sich sehr viele Möglichkeiten, welche aber vorerst nicht zum Erfolg führten. Das eine mal verzog R. Zimmermann
knapp und hämmerte aus 5m den Ball am Tor vorbei, das andere mal knallte der Ball nach einem Freistoß aus 20m nur an den Pfosten, nur zwei
von mehreren Möglichkeiten. Den Gästen schwindeten langsam die Kräfte und dem VfL lief die Zeit davon, dieser stellte dann 15 Minuten
vor Spielende um und erhöhte somit noch mal den Druck aufs Gästetor. Aber postwendend das 0:2 für die Gäste, als der Ball nach einem 
abgefangener Konter der Gäste leichtfertig wieder hergegeben wurde, dieser auf den noch frei stehenden Lipski gespielt wurde. Diesmal
zögerte Torwart Ch. Krause mit dem herauslaufen und somit konnte Lipski ihn umlaufen und ins Tor einschieben. Aber der VfL gab sich
noch nicht geschlagen und so wurde der permanente Druck aufs gegnerische Tor endlich belohnt. Nach einer gelungenen Kombination über
die linke Seite, über N. Zechin und R. Zimmermann, konnte T. Wohlleben zum Anschlusstreffer einschieben. Nun schien der Bann gebrochen,
denn drei Minuten später erzielte N. Zechin, nach einer Kombination über H. Nickel und T. Wohlleben, den Ausgleich.
Danach hatten beide Mannschaften noch den Siegtreffer auf dem Fuß, die Gäste konterten wieder und wiederum Lipski lief alleine auf
Torwart Ch. Krause zu und schloss auch ab, aber diesmal parierte Ch. Krause glänzend und lenkte den Ball noch um den Pfosten. Auf der
anderen Seite setzte D. Zimmermann von der Mittellinie zum Solo an, umkurvte zwei Gegner und drang in den 16er ein, verpasste aber das
rechtzeitige Abspiel zu den freistehenden S. Hentschel oder N. Zechin und blieb so an dem dritten Gegenspieler hängen.
Im Endeffekt ein leistungsgerechtes Unentschieden, Aufgrund der ersten Halbzeit des VfL, für diesen im Heimspiel zu wenig und für die
Gäste sicherlich unglücklich nach 2:0 Führung.

Wir gratulieren

Yvonne Stockfisch
zum 39. Geburtstag
(* 22.02.1979)
Kenny Ludwig
zum 11. Geburtstag
(* 24.02.2007)

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Altherren

Frauen