Anmeldung

Wer ist Online?

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Besucher

Heute2
Gestern20
Woche40
Monat306
Insgesamt122389

Bilder

  • 50 Jahre VfL_4

KOL: VfL Vierraden - Germania Lychen 4:0 (2:0)

VfL gewinnt Verfolgerduell

 

Am vorletzten Spieltag der Kreisoberliga standen sich der VfL Vierraden als Tabellenzweiter und die Germania aus Lychen als Tabellendritter gegenüber. Beide Mannschaften trennten nur ein Punkt und so war dieses Spiel für beide Teams richtungsweisend, wollten doch beide Teams am Tabellenführer Boitzenburg dran bleiben. So begannen beide Mannschaften verhalten abwartend, kein Team wollte den ersten Fehler machen.

Die Germania stand tief und lauerte auf Konter, wollte den Gastgeber kommen lassen. Der VfL wiederum attackierte die Gäste früh in der eigenen Hälfte und wollte Lychen zu Fehlern zwingen. So kam der VfL auch zu seiner ersten Chance bereits nach zehn Minuten, durch Ronny Zimmermann. Im Spielaufbau erfolgreich gestört fing Danny Zimmermann ein Ball in der gegnerischen Hälfte ab und schickte Ronny Zimmermann direkt steil Richtung Gästetor, dieser traf aber von halb links den Ball nicht richtig und so hatte Keeper Lars Dzierzawa keine Mühe den Ball zu parieren. Keine drei Minuten später war es wieder Danny Zimmermann der einen Ball in der gegnerischen Hälfte abfing, diesmal aber Robert Zühlke mit hohem Pass in die Spitze anspielte und dieser dann zentral vor dem Tor überlegt abschloss und zum 1:0 einschob. Der VfL blieb dran, machte weiter Druck und so fiel keine fünf Minuten später das 2:0 durch Danny Zimmermann. Wieder wurde die Germania erfolgreich in der eigenen Hälfte attackiert, diesmal eroberte Tassilo Lemke den Ball und spielte Danny an, die Gästeabwehr rechnete mit einem Abspiel von diesem und spekulierte auf Abseits, doch er marschierte selber durch, um kurvte noch den Keeper und schob dann ins Tor ein. Wenig später die erste große Gästechance durch einen ihrer schnellen Konter. Nach einer Ecke für den VfL befreite sich die Germania schnell und spielte den Ball von hinten auf den agilen Denny Kilian, welcher von der Mittellinie durchstartete, erst Sebastian Klüter, dann noch Ronny Zimmermann abschüttelte und auf Torwart Christian Krause zulief, dieser aber den ersten Versuch von ihm parieren konnte. Der Ball kam wieder zum Lychener Angreifer, welcher aber diesmal von Sebastian Klüter gestört werden konnte, sodass sein Schuss am langen Pfosten vorbei ging. Der VfL wusste um die Gefahr und drängte daher noch mehr auf die Vorentscheidung, ließ aber leider reihenweise Chancen durch Ronny Zimmermann, Tassilo Lemke und auch Tom Lutze, um nur einige zu nennen, liegen. Die Germania war in dieser Phase erschreckend harmlos und torkelte wie ein angeschlagener Boxer. Leider konnte der VfL daraus keinen Nutzen ziehen und so blieb die Partie weiter offen und die Germania kam kurz vor der Pause nochmals zu einer guten Möglichkeit, als Tassilo Lemke einen von der Abwehr eroberten Ball leichtfertig in der eigenen Hälfte verschenkte, Lychen die Situation blitzschnell erkannte und den Ball nach links außen durchsteckte und Abwehrspieler Steve Chomek alles riskieren musste um einen Torschuss des Gästeangreifers zu verhindern. Es gab aber Freistoß an der 16m Grenze und somit eine gute Einschuss Möglichkeit für Lychen. Aber Keeper Christian Krause parierte den satten Schuss und so ging es mit einer 2:0 Führung in die Pause.

Trotz der Umstellung der Germania nach der Pause, hatte gleich wieder der VfL die ersten Chancen. Kurz nach Wiederanpfiff war es Alex Dölle der einen vom Lychener Keeper abgewehrten Ball direkt vor die Füße bekam, aber sein Lupfer über den zu weit vor dem Tor stehenden Keeper ging leider weit am Tor vorbei. Kurz darauf hatte der in der Halbzeit eingewechselte Fritz Kipping die nächste Chance, aber auch er traf den Ball fünf Meter vor dem Tor stehend nicht richtig. Zehn Minuten nach der Halbzeit hatte der VfL den Faden und die Linie verloren und so kamen die Gäste aus Lychen ein wenig besser ins Spiel, ohne sich aber zwingende Chancen erspielen zu können. Aber die Eckbälle gegen den VfL wurden zahlreicher und blieben eine Gefahr für die VfL-Abwehr. So musste Torwart Christian Krause einmal nach einer Ecke sein ganzes Können zeigen, um den Anschlusstreffer zu verhindern. Der VfL verwaltete jetzt den Spielstand und lauerte seinerseits auf Konter und so passierte eine viertel Stunde nichts ereignisreiches. Eine viertel Stunde vor Spielende dezimierte sich Lychen leider, als der bereits vor sechs Minuten mit Gelb verwarnte Michael Capka wieder Foul spielte und den Platz vorzeitig mit der Ampelkarte verlassen musste. Nun schien die Moral der Lychner gänzlich am Boden und so hatte der VfL in den letzten Minuten leichtes Spiel. In der 82. Spielminute dann die Entscheidung durch Danny Zimmermann. Robert Zühlke setzte sich auf der rechten Seite durch und spielte den Ball von der Grundlinie scharf und flach auf den Elfmeterpunkt zurück, wo Ronny Zimmermann den Ball auf´s Tor schoss. Der Lychener Torwart konnte den Ball zwar halten, ließ ihn aber nach vorne prallen, wo Danny Zimmermann stand. Dieser umkurvte dann noch den Keeper und schob ins Tor ein. In der Nachspielzeit belohnte sich dann A-Juniorenspieler Fritz Kipping für seine gute Leistung mit seinem ersten Tor für das Männerteam. Nach einer Ecke von Danny Zimmermann versenkte Fritz den Ball mit schulbuchmäßigem Kopfball in die Maschen. Gleich danach beendete Schiedsrichter Thomas Ziesing die trotz der engen Tabellensituation doch durchaus sehr faire Partie.

Für den VfL geht es zum letzten Spiel in der Halbserie zum FSV City und die Germania aus Lychen empfängt zu Hause den Tabellenführer aus Boitzenburg, wir wüschen beiden Teams viel Erfolg für das letzte Spiel.

 

Wir gratulieren

Yvonne Stockfisch
zum 39. Geburtstag
(* 22.02.1979)
Kenny Ludwig
zum 11. Geburtstag
(* 24.02.2007)

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Altherren

Frauen