Anmeldung

Wer ist Online?

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online

Besucher

Heute2
Gestern20
Woche40
Monat306
Insgesamt122389

Bilder

  • Pokal 2011 B-Junioren_7

KOL: VfL Vierraden- SV Pinnow 1:3 (0:2)

VfL Vierraden verliert wichtiges Heimspiel

 

Der VfL Vierraden empfing im vorletzten Heimspiel vor der Winterpause die Gäste aus Pinnow und hatte sich vorgenommen die Gäste auch im Heimspiel zu bezwingen. Vor diesem Punktspieltag lagen die Gäste noch hinter den Vierradenern und so sollte es auch nach dem Spiel bleiben sollen, so der Gedanke der Gastgeber. Doch die erste Hälfte des Spiels gehörte eindeutig den Gästen aus Pinnow, welche damit den Grundstein für den Sieg legten. Sie kamen viel besser ins Spiel und auch mit den doch widrigen Bodenverhältnissen kamen sie besser klar, auch waren sie gedanklich schneller, bissiger und zielstrebiger als der VfL.

Der VfL versuchte in der ersten Halbzeit noch bei diesen Bodenverhältnissen spielerisch zum Torerfolg zu kommen, doch dieses wurde von Pinnow bitter bestraft. So verlor der VfL in der 23. Spielminute in der Vorwärtsbewegung den Ball, Pinnow schaltete schnell um und spielte den Ball perfekt durch die Schnittstelle der Viererkette auf den durchstartenden Philip Herrmann, welcher dann allein auf Torwart Christian Krause zulief und den Ball überlegt ins Tor einschob. Der VfL war aber nicht geschockt und hatte nach dem 0:1 auch Möglichkeiten zum Ausgleich, als man sich tatsächlich spielerisch durchsetzen konnte. Aber leider fehlten dem VfL das Quäntchen Glück und auch die Durchschlagskraft vor dem generischem Tor und so blieb es bei diesem Ergebnis. Das konnte der SV Pinnow auch noch ausbauen, als ein langer Ball auf die rechte Seite vom Pinnower Spieler erlaufen werden konnte, auch weil Torwart Christian Krause die Situation falsch einschätzte und die scharfe Hereingabe nicht verhindern konnte. So hatte Max Bittner keine Mühe am langen Pfosten stehend den Ball über die Linie zu befördern und in der 36. Minute zum 0:2 zu erhöhen.

In der zweiten Halbzeit dann ein ganz anderer VfL und auch ein ganz anderes Spiel, endlich war auch der VfL kämpferisch und gedanklich auf der Höhe. Pinnow kam jetzt kaum noch aus der eigenen Hälfte und wurde vom VfL förmlich eingeschnürt, kam nur noch durch schnelle Konter vor das Tor des Gastgebers. Leider lief dem VfL die Zeit davon und er konnte seine Überlegenheit nicht in etwas zählbares ummünzen, ließ leider zahlreiche Chancen liegen. Pinnows Konter blieben dabei stets gefährlich und das ein und andere mal rettete Torwart Christian Krause und auch Abwehrchef Christian Röpke in höchster Not und so hielten sie den VfL im Spiel. Doch irgendwann musste man dem offensive Spiel auf das Pinnower Gehäuse Tribut zollen und so gelang es Christoph Nagel in der 72. Spielminute nach Solo von der Mittellinie den Ball zum 0:3 einzuschieben. Vorausgegangen war diesem Konter wieder ein fataler Ballverlust des VfL im Spielaufbau, welcher ohne Zwang den Ball direkt den Pinnowern in die Füße gespielt hatte. Aber der VfL steckte nicht auf und ließ den Kopf nicht hängen. Belohnung dafür war der späte Anschlusstreffer, als Norman Zechin sich im 16er der Gäste durchsetzen konnte und nur noch durch halten vom Gegenspieler am Torschuß gehindert werden konnte. Zum fälligen Elfmeter trat Fabian Sdrenka an, aber Torwart Kevin Wiesner konnte den Schuss abwehren, aber zum Nachschuss stand der eingewechselte Peter Dokov bereit, welcher den Ball mit strammen Schuss in den Maschen versenken konnte. Danach hatte der VfL in der Nachspielzeit sogar noch die Chance auf einen weiteren Treffer, aber letztendlich blieb es beim 1:3.

Der SV Pinnow hat dieses Spiel verdient gewonnen und der VfL müsste nun langsam gemerkt haben, dass eine gute Halbzeit nicht ausreicht.

 

Wir gratulieren

Yvonne Stockfisch
zum 39. Geburtstag
(* 22.02.1979)
Kenny Ludwig
zum 11. Geburtstag
(* 24.02.2007)

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Altherren

Frauen