Anmeldung

Wer ist Online?

Aktuell sind 180 Gäste und keine Mitglieder online

Besucher

Heute10
Gestern20
Woche48
Monat314
Insgesamt122397

Bilder

  • 1. Mai 2013 A-Junioren Pokalfinale_7

KOL : VfL Vierraden - FC Schwedt02 II 0:0

Für den VfL Vierraden ging es im ersten Rückrundenspiel gegen den FC Schwedt 02 II.

Auch für den FC war es das erste Spiel nach der Winterpause, sind doch die Spiele beider Teams auf Grund der Platzverhältnisse ausgefallen.

Der FC begann sehr druckvoll und beherrschte die erste Viertelstunde, ließ den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen, ohne das der VfL richtig Zugriff auf das Spielgerät bekam. Doch der FC verpasste es in dieser Zeit zum erfolgreichen Torabschluss zu kommen, was auch daran lag das die gut formierte Abwehr der Gastgeber kaum was zuließ. In dieser Phase dann auch noch der erste Schock für den VfL, als nach einem unglücklichem Zusammenprall mit dem Gegenspieler Erik Gersonde bereits nach 12 Minuten verletzt vom Platz musste. Für ihn kam der A-Juniorenspieler Fritz Kipping ins Spiel und der VfL musste seine Abwehr umstellen. Aber der VfL kam nun besser ins Spiel und erarbeitete sich selbst die ersten Chancen. Die erste hatte dann Robert Zühlke, als dieser nach guter Vorarbeit von Tim Grösser den Ball aus gut zehn Metern am langem Eck vorbei schob. Der VfL jetzt besser, störte den FC schon im Mittelfeld beim Spielaufbau und eroberte sich dort die Bälle. In der 26. Spielminute die nächste große Chance für den VfL, als sich Ronny Zimmermann den Ball an der Mittellinie eroberte und zum Sprint mit Ball Richtung Tor des FC ansetzte. Er ließ noch Quang Nhat und Patrick Thies stehen, maschierte bis zur Grundlinie und passte mustergültig auf Robert Zühlke, dessen Schuss aus fünf Metern auf´s kurze Eck parierte aber Torwart Sven Lenz glänzend. Zehn Minuten später hatte dann Alex Dölle die nächste große Chance den Führungstreffer zu erzielen, als dieser nach einer Ecke von rechts den Ball zehn Meter vor dem Tor freistehend annehmen konnte, aber sein Schuss auf das Tor war zu unplatziert, sodass Quang Nhat, welcher sich neben den Pfosten platziert hatte, den Ball raus schlagen konnte. So blieb es zum Seitenwechsel beim 0:0.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste, der FC kam besser aus der Kabine und beherrschte die Anfangsphase. Der VfL fing sich aber schneller und drehte zehn Minuten später die Kraftverhältnisse auf dem Platz und hatte auch mit Ronny Zimmermann die erste große Chance in der zweiten Halbzeit. Der ansonsten blass gebliebene Danny Zimmermann steckte diesmal gut für seinen Bruder Ronny durch und dieser lief mit Ball am Fuß seinem Gegner davon und konnte von halb links zum Abschluss kommen, aber sein Schuss ging Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Die größte Chance zum Führungstreffer in diesem Spiel hatte dann aber Danny Zimmermann...per Elfmeter. Als Alex Dölle druckvoll in den 16er eindrang wurde er etwas zu ungestüm von zwei FC Verteidigern attackiert und im 16er zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß konnte aber Torwart Sven Lenz entschärfen, war der Schuss doch zu unplatziert und lasch.

Der VfL ließ sich aber nicht entmutigen und versuchte weiter die Entscheidung zu suchen, brachte auch mit A-Juniorenspieler Steven Hagedorn und dem lange verletzten Tommy Wohlleben nochmal frischen Wind in die Partie, aber große zwingende Chancen kamen hüben wie drüben nicht mehr zustande. Fünf Minuten vor Spielende hatte der FC noch eine Konterchance, als der VfL nach einer eigenen Ecke den Ball vertändelte und der FC blitzschnell umschaltete. Doch in letzter Sekunde konnte der schnell zurück geeilte Fritz Kipping dem schon einschussbereitem Kevin Neumann den Ball vom Fuss spitzeln und vereitelte damit die letzte Chance. Danach wechselte der FC noch einmal, wollte das torlose Remis über die Zeit retten, aber auch der VfL machte nicht auf, wollte kein Kontertor in den letzten Minuten riskieren. Zu guter Letzt blieb es beim 0:0 .

Leider mussten beide Mannschaftsverantwortlichen feststellen, dass bei einer solchen brisanten Partie, einem Derby, die Unparteiischen nicht immer ganz auf der Höhe waren und das Spiel hüben wie drüben von Fehlentscheidungen geprägt war. Umso erstaunlicher, dass trotz dieser vielen unglücklichen Entscheidungen seitens der Referee´s, es insgesamt eine sehr faire Partie geblieben ist, dafür ein Dank an alle Beteiligten.

Wir gratulieren

Yvonne Stockfisch
zum 39. Geburtstag
(* 22.02.1979)
Kenny Ludwig
zum 11. Geburtstag
(* 24.02.2007)

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Altherren

Frauen