Anmeldung

Wer ist Online?

Aktuell sind 191 Gäste und keine Mitglieder online

Besucher

Heute10
Gestern20
Woche48
Monat314
Insgesamt122397

Bilder

  • Pokal 2011 B-Junioren_134

KOL : VfL Vierraden - Eintracht Göritz 2:0 (0:0)

Vierraden effektiver

 

Die Ergebnisse der anderen Partien im Kopf, trat der VfL Vierraden am Sonntag im Heimspiel gegen die Eintracht aus Göritz  an.

Die Gäste aus Göritz wollten die drei Punkte unbedingt aus Vierraden mitnehmen, aber dies gelang ihnen nicht, obwohl die Chancen dafür da waren. Der VfL begann dieses Mal mit einer anderen Taktik, wollte mal dies und das ausprobieren.

So entwickelte sich in der ersten Halbzeit eine durchaus ausgeglichene Partie, mit Feldvorteilen der Gastgeber, aber den besseren Chancen für die Gäste. Der VfL war spielbestimmend und drängte die Gäste in ihre Hälfte, die ihrerseits auf Konter lauerten und so stets gefährlich blieben. Der VfL spielte bis zum gegnerischen 16er ganz gefällig, ließ aber den Abschluss vermissen. Die erste erwähnenswerte Chance hatte der VfL nach zehn Minuten durch Ronny Zimmermann, dessen Schuss nach gutem Solo auf der rechten Seite leider am langen Pfosten vorbei ging. Danach folgten noch Torchancen durch Norman Zechin und Alex Dölle, die nach Standards mit Kopfbällen versuchten den Schlussmann von Göritz zu überwinden. In der 35. Spielminute dann für beide Mannschaften die Chance den Führungstreffer zu erzielen. Zuerst der VfL , nach schönem Spielzug über die rechte Seite und Pass durch den 16er zog Tim Grösser mit sattem Linksschuss ab, doch der Ball ging wieder knapp am langem Pfosten vorbei. Direkt im Gegenzug die erste große Chance für Göritz, als der schnelle Konter gut ausgespielt wurde und der Stürmer der Eintracht den Ball ebenfalls am langen Pfosten vorbei schob. In der 44. Spielminute die größte Chance der ersten Halbzeit und diese blieb den Gästen vorbehalten. Ein Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte der Gäste ging an Freund und Feind vorbei und der Stürmer der Gäste reagierte am schnellsten, lief alleine auf Torwart Christian Krause zu, dieser aber behielt die Nerven und klärte die Situation glänzend. So blieb es beim 0:0 zur Halbzeit, für den VfL ein wenig glücklich.

In der zweiten Halbzeit stellte der VfL sein System wieder um und attackierte die Göritzer Abwehr schon viel früher, so dass die Göritzer noch mehr unter Druck gerieten. Sie kamen kaum noch aus ihrer Hälfte, der VfL störte schon beim Spielaufbau und kam so viel früher in Ballbesitz und auch zu Torchancen. So kam es auch folgerichtig zum  1:0 durch den VfL, als nach schöner Einzelleistung durch Tommy Wohlleben dieser den Ball ruhig und überlegt im Tor versenkte. Der VfL blieb am Drücker, wollte die Entscheidung und blieb auch spielbestimmend, aber die Eintracht aus Göritz blieb stets durch Konter gefährlich. So kam die Eintracht auch in der 82. Minute zu ihrer größten Chance, eine mehr als Hundertprozentige, als nach schönem Angriff über die rechte Seite bereits Abwehr sowie auch Torwart des VfL ausgespielt waren, aber die gute Hereingabe vom Göritzer Spieler aus drei Metern nicht im Kasten der Gastgeber versenken konnte. Wer weiß, wie die Partie verlaufen wäre, wenn Göritz in dieser Phase den Ausgleich gemacht hätte.  In der 85. Spielminute wechselte der VfL den A-Juniorenspieler Steven Hagedorn aus, welcher sehr viel zum gutem Spiel des VfL beigetragen hatte und so zu seinem verdienten Applaus kam. Für ihn kam Routinier Ingo Reichstein, welcher auch in der 89. Minute für die Entscheidung für die Gastgeber sorgte. Nach gutem Spielzug des VfL bekamen die Göritzer den Ball nicht aus dem 16er und Ingo Reichstein erfasste die Situation am schnellsten und schob den Ball aus gut 12 Metern gekonnt in die lange Ecke. Damit war die Partie entschieden und der VfL ging als Sieger vom Platz, obwohl die Partie auch hätte anders enden können.

Wir gratulieren

Yvonne Stockfisch
zum 39. Geburtstag
(* 22.02.1979)
Kenny Ludwig
zum 11. Geburtstag
(* 24.02.2007)

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Altherren

Frauen