Anmeldung

Wer ist Online?

Aktuell sind 146 Gäste und keine Mitglieder online

Besucher

Heute4
Gestern15
Woche58
Monat389
Insgesamt123381

Bilder

  • Luftbilder_1

KOL : VfL Vierraden - B/W Prenzlau 1:1 (0:1)

Letztes Heimspiel der Saison

 

Im letzten Heimspiel dieser Saison traf der VfL Vierraden zu Hause auf die zweite Vertretung des SC Blau Weiß Prenzlau. Der VfL wollte vor heimischen Publikum die Saison positiv ausklingen lassen und die drei Punkte zu Hause behalten und die Prenzlauer Gäste wollten ihre Siegesserie fortsetzen, hatten sie doch in den letzten acht Spielen immer gewonnen.

Trotz guter äußerer Bedingungen und bestem Fußballwetter wurde es leider kein schönes Fußballspiel, was zu guter Letzt auch am Unparteiischen lag, welcher sowohl beim Gastgeber als auch bei den Gästen Kopfschütteln verursachte. Die unnötige Hektik und auch Härte, welche im Spiel aufkam wurde durch diverse Fehlinterpretationen seinerseits begünstigt. Gleich zweimal wurden Spieler des VfL durch rüdes Foulspiel gestoppt, welches aber keine Bestrafung mit einer gelben Karte nach sich zog. Im Gegensatz wurde ein eher harmloses auflaufen lassen eines Prenzlauer Spielers gleich mit einer gelben Karte für Vierraden bestraft. Diese Linie zog sich wie ein roter Faden durch das ganze Spiel, hüben wie drüben und mündete kurz vor Ende der Partie, als ein Prenzlauer Konter durch ein kurzes halten des Vierradener Abwehrspielers, welcher letzter Mann war, unterbunden wurde. Die gelbe Karte für diese Foul sorgte bei den Gästen für Empörung.

Der Rest des Spiels ist schnell erzählt, Vierraden mit gut 70 Prozent Ballbesitz suchte die Lücke im Prenzlauer Bollwerk, erspielte sich gute Möglichkeiten zur Torerzielung, aber die alte Schwäche machte dem wieder ein Strich durch die Rechnung, der Abschluss. Teilweise zu ungenau, andererseits zu unentschlossen vor dem Tor. In der 17. Spielminute aber wie aus dem nichts das 0:1 für Prenzlau durch Marcus Schröder. Beim Spielaufbau versuchten die Prenzlauer Stürmer immer wieder zu stören, welches dieses mal auch erfolgreich gelang. In zentraler Position verpasste der Vierradener Spieler den rechten Zeitpunkt für das Abspiel, Marcus Schröder attackierte ihn und eroberte sich im Zweikampf den Ball. Nun hatte er freie Bahn Richtung Vierradener Keeper und er hätte sogar noch abspielen können, aber schob aus gut 10 Metern überlegt ins Tor ein, Torwart Christian Krause ohne Chance. Vierraden erhöhte den Druck und Prenzlau zog sich zurück, setzte nur noch auf Konter.

Nach der Halbzeitpause das gleiche Bild, Vierraden spielbestimmend und die Chancen wurden häufiger, aber das Tor wollte einfach nicht gelingen. Danny Zimmermann traf nur den Pfosten, ebenso wie Fabi Sdrenka und Martin Emelings Schuss knallte an die Latte, es war wie verhext.

Ansonsten stand die Prenzlauer Abwehr rund um Organisator Alexander Mante doch sehr gut und Prenzlau gelang nur noch drei mal durch schnelle Gegenstöße vor das Tor der Gastgeber zu kommen. Einmal rettete Fritz Kipping in letzter Sekunde, bevor der Prenzlauer Stürmer Marcus Schröder frei vor Torwart Christian Krause zum Abschluss kam, das andere mal ging der Schuss nur knapp am Vierradener Gehäuse vorbei und zu guter Letzt noch die bereits Anfangs erwähnte Situation. Als von den Verantwortlichen von Vierraden keiner mehr an einen Treffer seines Teams an diesem Tage glaubte, half Prenzlau selber nach. Schon in der Nachspielzeit ging der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Mohamed Almheesn etwas zu forsch im eigenen 16er zu Gange und holte Ronny Zimmermann von den Beinen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Martin Emeling sicher und wäre beinahe noch zum Held des Tages geworden, denn keine Minute später nah er einen Kopfball eines Prenzlauer Spielers aus dem 16er heraus aus gut 20m vor dem Tor direkt und der Schuss hätte auch gepasst, aber Torwart Pascal Warnke machte sich richtig lang und kratzte den Ball doch noch aus dem Eck. Somit rettete er Prenzlau den einen Punkt.

Nach dem Spielverlauf waren beide Mannschaften mit dem einen Punkt noch zufrieden.

 

Wir gratulieren

Danny Zimmermann
zum 32. Geburtstag
(* 28.04.1986)

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Altherren

Frauen